Forschung

Gemeinsame Arbeitsgruppen

DPP

Im Forschungscampus Digital Photonic Production werden neue Methoden und grundlegende physikalische Effekte für die Nutzung von Licht als Werkzeug in der Produktion der Zukunft erforscht. Ziel des Forschungscampus DPP ist es, das technologische Potenzial von Digital Photonic Production gemeinsam mit allen Partnern nachhaltig und systematisch zu erweitern.

Roadmapping Prozess

Dazu bündeln die RWTH Aachen, zwei Fraunhofer-Institute und mehr als 20 Industrieunternehmen ihre Ressourcen in der vorwettbewerblichen Grundlagenforschung in interdisziplinären Forscherteams. Die Zusammenarbeit wird in gemeinsam abgestimmten Technologie-Roadmaps definiert.

Entlang der Technologie-Roadmaps erforschen die Partner in abgestimmter Form grundlegende Aspekte der Lichterzeugung (z.B. Modellierung von Ultrakurzpuls Resonatoren), neue Möglichkeiten der Lichtführung und –formung (z.B. Modellierung von Freiformoptiken) und physikalische Modelle zur Wechselwirkung von Licht, Material und Funktionalität (z.B. Modellierung der Ultrakurzpulsabsorption, Modellierung von belastungsoptimierten generativ gefertigten Strukturen).

Gemeinsame Arbeitsgruppen

Die Zusammenarbeit im Forschungscampus DPP wird in gemeinsamen Arbeitsgruppen mit Mitarbeitern aus der Wissenschaft und der Wirtschaft entlang der Technologie-Roadmaps organisiert. Basierend auf dem gemeinsamen Roadmapping wurden folgende fünf gemeinsame Arbeitsgruppen bzw. Projekte etabliert:

DPP Direct

DPP Femto

DPP Nano

DPP MaGeoOptik

DPP Digitale Photonische Prozesskette